Ungefiltertes Schwarzkümmelöl in Premiumqualität & Mühlenfrisch!

schwarzkuemmeloel-banner5982f8d3f212f

Fenster schließen
Ungefiltertes Schwarzkümmelöl in Premiumqualität & Mühlenfrisch!

schwarzkuemmeloel-banner5982f8d3f212f

Filter schließen
 
von bis
  •  
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 500ml Glas
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 500ml Glas
Nutrilife Schwarzkümmelöl, ungefiltert, 0,5 Liter Unser Nutrilife ungefiltertes Schwarzkümmelöl wird auch den Samen des ägyptischen Schwarzkümmels (Nigella sativa) gewonnen und nach einer 3.000 Jahre alten ägyptischen Tradition in...
Inhalt 0.5 Liter (37,80 € / 1 Liter)
18,90 € *
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 2 Liter (=25,90€ pro Liter)
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 2 Liter...
Nutrilife Schwarzkümmelöl, ungefiltert, 2 Liter Unser unfiltriertes Nutrilife Schwarzkümmelöl wird aus den Samen des ägyptischen Schwarzkümmels (Nigella sativa) gewonnen. Das Öl erhalten Sie mühlenfrisch aus schonender Kaltpressung,...
Inhalt 2 Liter (25,90 € / 1 Liter)
51,80 € *
Schwarzkümmelöl  - ungefiltert 1 Liter Kräuterland
Schwarzkümmelöl - ungefiltert 1 Liter Kräuterland
1l Schwarzkümmelöl, ungefiltert 1 Liter ungefiltertes Schwarzkümmelöl, Marke Kräuterland, mühlenfrisch von unserer Kräuterland Natur-Ölmühle Hochwertiges, naturreine Schwarzkümmelöl aus NIGELLA SATIVA (ägyptischer Schwarzkümmel),...
Inhalt 1 Liter
23,90 € *
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 1 Liter
Nutrilife Schwarzkümmelöl ungefiltert 1 Liter
Nutrilife Schwarzkümmelöl, ungefiltert, 1 Liter Unser Nutrilife ungefiltertes Schwarzkümmelöl wird auch den Samen des ägyptischen Schwarzkümmels (Nigella sativa) gewonnen und nach einer 3.000 Jahre alten ägyptischen Tradition in...
Inhalt 1 Liter
28,90 € *

Noch ist Schwarzkümmelöl, welches aus dem ägyptischen Schwarzkümmel (Nigella sativa) gewonnen wird, in unseren Breiten eher wenig bekannt. Und doch: Nach und nach zieht es in die deutsche Küche und oft sogar in die Hausapotheke ein. Warum das so ist? Das verraten wir Ihnen hier.

Schwarzkümmelöl und seine Geschichte

Schon vor mehr als 2.000 Jahren war den Menschen die Bedeutung von Schwarzkümmelöl bewusst. Sie kannten nicht nur die aromatischen Eigenschaften, sondern auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Einst soll der Prophet Mohammed sowohl Schwarzkümmel als auch Schwarzkümmelöl als Heilmittel gegen verschiedenste Beschwerden verwendet haben. Seine Aussagen, welche schriftlich im Hadith überliefert wurden, soll Schwarzkümmelöl alles heilen können – außer den Tod. Auch im alten Ägypten war den Menschen die Bedeutung von Schwarzkümmelöl bewusst, denn ein Fläschchen mit dem Öl wurde in Tut Ench Amuns Grad aufgefunden und war sein Begleiter für das Leben nach dem Tod. Selbst der griechische Arzt Hippokrates sowie Kaiser Karl der Große kannten die Wirkungen von Schwarzkümmelöl und verwendeten es regelmäßig.

Doch auch in der konventionellen Küche wird Schwarzkümmel sowie auch Schwarzkümmelöl immer mehr geschätzt. Schwarzkümmel und somit auch Schwarzkümmelöl ist dafür bekannt, Verdauungsbeschwerden lindern zu können. Und so werden vor allem üppige Speisen weltweit damit versetzt, um so Verdauungsproblemen direkt vorbeugen zu können.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl und seine Inhaltsstoffe

Zum größten Teil besteht Schwarzkümmelöl aus ungesättigten Fettsäuren (bis zu 60 Prozent Linolsäure) sowie ätherischen Ölen. Enthalten sind außerdem Wirkstoffe wie Provitamin A (gut für Haut, Haare, Augen, Immunsystem, Zellen), Biotin (Förderung des Stoffwechsels), Folsäure (Unterstützung des Zellstoffwechsels und Produktion der roten Blutkörperchen) und Vitamin E (natürliches Antixodans). Weiterhin sind in Schwarzkümmelöl die Vitamine B1, B2 und B6, Vitamin C, Magnesium sowie Selen zu finden.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl enthält zudem noch Schwebstoffe sowie Teile der Schwarzkümmelsamen. In einem schonenden Kaltpressverfahren wird unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl hergestellt, so dass auch alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Da es sich um ein ungefiltertes Öl handelt, stellen Bodensatz oder auch Eintrübungen keine Beeinträchtigung der Qualität dar. Unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl wird direkt nach der Kaltpressung frisch in dunkle Flaschen abgefüllt.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl – Dafür können Sie es verwenden

Ein ungefiltertes Schwarzkümmelöl können Sie problemlos auch in der Küche anwenden. Ungefiltertes Schwarzkümmelöl weist aufgrund der enthaltenen Schweb- und Trübstoffe eine tief schwarze Farbe auf. Es ist sehr dickflüssig und aufgrund der noch vorhandenen Schweb- und Trübstoffe sowie Resten von Schwarzkümmelsamen auch etwas aromatischer und schärfer. Allerdings spricht nichts dagegen, wenn Sie das ungefilterte Öl anwenden, wie ein gefiltertes Öl.

Unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl in Al-Baraka-Qualität können Sie pur einnehmen oder auch zur Verfeinerung von den verschiedensten kalten Speisen verwenden. Die leichte Schärfte durch die Schweb- und Trübstoffe sowie Schwarzkümmelsamen-Reste brennt aber nicht nach, so dass Sie mit unserem ungefilterten und naturreinen Schwarzkümmelöl nichts falsch machen können.

Kochen und Backen mit Schwarzkümmelöl

Am besten ist unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl natürlich zur Verfeinerung von kalten Speisen geeignet. So kann es seinen aromatischen, leicht scharfen Geschmack am besten entfalten.

Doch auch zum Kochen und Backen können Sie ungefiltertes Schwarzkümmelöl verwenden. Aufgrund des niedrigen Rauchpunkts von 90 ° C ist das Öl jedoch nicht zum Braten geeignet. Es spricht jedoch nichts dagegen, wenn Sie Eintöpfe oder auch Soßen mit unserem Schwarzkümmelöl verfeinern oder wenige Tropfen davon zu Brot- oder Brötchenteig geben. Bedenken Sie dabei lediglich, dass Sie nicht zu viel von dem aromatischen Öl zu verwenden, um die kalten und warmen Speisen oder auch Backwaren nicht zu stark zu aromatisieren.

Bevor Sie unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl verwenden, sollten Sie die Flasche gut schütteln, um die Schwebstoffe und Schwarzkümmelsamen-Reste gut im Öl zu verteilen.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl zur Pflege von Haut und Haaren?

Schwarzkümmelöl eignet sich nicht nur zum Einsatz in der Küche, sondern wird oft auch bei Problemen mit Haut und Haaren empfohlen. Schon Königin Nofretete verwendete das Öl für ihre Schönheit, auch bei der Königin von Saba kam es zum Einsatz.

Mittlerweile ist bekannt, dass Schwarzkümmelöl sowohl für die Haut als auch für die Haare positive Eigenschaften mitbringt. So können Sie es bei Juckreiz ebenso anwenden, wie zur Pflege entzündlicher Hautbereiche. Auch für eine straffe, glatte Haut kann unser unfiltriertes Schwarzkümmelöl sorgen. Ebenso lassen sich mit dem Öl die Haare pflegen, trockenes und brüchiges Haar sieht nach einer Behandlung deutlich gesünder aus. Zwar sind in ungefiltertem Öl Schwebstoffe und mitunter auch Schwarzkümmelsamen-Reste enthalten, allerdings lassen sich diese gut aus den Haaren ausspülen, so dass unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl also auch für diesen Einsatzbereich verwendet werden kann.

Rezepte mit ungefiltertem Schwarzkümmelöl

Das Aussehen von ungefiltertem Schwarzkümmelöl ist etwas anders, als dies bei gefiltertem Öl der Fall ist. Doch gerade deshalb eignet es sich durchaus gut für die Zubereitung von Salat-Dressings, denn es gibt diesen einen gewissen optischen Kick. Versuchen Sie es doch einfach mal mit dem folgenden Rezept:

Mischen Sie:

  • 1 Teelöffel Kräutersenf
  • 1 Teelöffel ungefiltertes Schwarzkümmelöl
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel frischen Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Salz, schwarzen Pfeffer

gut miteinander und geben Sie dieses Dressing über Ihren Salat.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl kann zudem als Würze in Suppen, Eintöpfe oder auch Soßen gegeben werden. Hierzu empfehlen wir Ihnen jedoch, das Öl erst in die jeweilige Speise zu geben, wenn diese zubereitet ist. Nutzen Sie das Schwarzkümmelöl also beispielsweise als Topping auf einer Kürbiscremesuppe, wenn Sie diese etwas herzhafter mögen. Auch beim Backen von Brot oder Brötchen können Sie problemlos einige Tropfen ungefiltertes Schwarzkümmelöl in den Teig mischen, um dem Brot oder den Brötchen ein besonders würziges Aroma zu verleihen. Hören Sie bei der Dosierung dabei am besten auf Ihr Bauchgefühl, verwenden Sie bei ersten Versuchen vielleicht noch nicht so viel ungefiltertes Schwarzkümmelöl, um die Speisen nicht zu überwürzen.

Noch ist Schwarzkümmelöl, welches aus dem ägyptischen Schwarzkümmel (Nigella sativa) gewonnen wird, in unseren Breiten eher wenig bekannt. Und doch: Nach und nach zieht es in die deutsche Küche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ungefiltertes Schwarzkümmelöl in Premiumqualität & Mühlenfrisch!

Noch ist Schwarzkümmelöl, welches aus dem ägyptischen Schwarzkümmel (Nigella sativa) gewonnen wird, in unseren Breiten eher wenig bekannt. Und doch: Nach und nach zieht es in die deutsche Küche und oft sogar in die Hausapotheke ein. Warum das so ist? Das verraten wir Ihnen hier.

Schwarzkümmelöl und seine Geschichte

Schon vor mehr als 2.000 Jahren war den Menschen die Bedeutung von Schwarzkümmelöl bewusst. Sie kannten nicht nur die aromatischen Eigenschaften, sondern auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Einst soll der Prophet Mohammed sowohl Schwarzkümmel als auch Schwarzkümmelöl als Heilmittel gegen verschiedenste Beschwerden verwendet haben. Seine Aussagen, welche schriftlich im Hadith überliefert wurden, soll Schwarzkümmelöl alles heilen können – außer den Tod. Auch im alten Ägypten war den Menschen die Bedeutung von Schwarzkümmelöl bewusst, denn ein Fläschchen mit dem Öl wurde in Tut Ench Amuns Grad aufgefunden und war sein Begleiter für das Leben nach dem Tod. Selbst der griechische Arzt Hippokrates sowie Kaiser Karl der Große kannten die Wirkungen von Schwarzkümmelöl und verwendeten es regelmäßig.

Doch auch in der konventionellen Küche wird Schwarzkümmel sowie auch Schwarzkümmelöl immer mehr geschätzt. Schwarzkümmel und somit auch Schwarzkümmelöl ist dafür bekannt, Verdauungsbeschwerden lindern zu können. Und so werden vor allem üppige Speisen weltweit damit versetzt, um so Verdauungsproblemen direkt vorbeugen zu können.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl und seine Inhaltsstoffe

Zum größten Teil besteht Schwarzkümmelöl aus ungesättigten Fettsäuren (bis zu 60 Prozent Linolsäure) sowie ätherischen Ölen. Enthalten sind außerdem Wirkstoffe wie Provitamin A (gut für Haut, Haare, Augen, Immunsystem, Zellen), Biotin (Förderung des Stoffwechsels), Folsäure (Unterstützung des Zellstoffwechsels und Produktion der roten Blutkörperchen) und Vitamin E (natürliches Antixodans). Weiterhin sind in Schwarzkümmelöl die Vitamine B1, B2 und B6, Vitamin C, Magnesium sowie Selen zu finden.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl enthält zudem noch Schwebstoffe sowie Teile der Schwarzkümmelsamen. In einem schonenden Kaltpressverfahren wird unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl hergestellt, so dass auch alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Da es sich um ein ungefiltertes Öl handelt, stellen Bodensatz oder auch Eintrübungen keine Beeinträchtigung der Qualität dar. Unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl wird direkt nach der Kaltpressung frisch in dunkle Flaschen abgefüllt.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl – Dafür können Sie es verwenden

Ein ungefiltertes Schwarzkümmelöl können Sie problemlos auch in der Küche anwenden. Ungefiltertes Schwarzkümmelöl weist aufgrund der enthaltenen Schweb- und Trübstoffe eine tief schwarze Farbe auf. Es ist sehr dickflüssig und aufgrund der noch vorhandenen Schweb- und Trübstoffe sowie Resten von Schwarzkümmelsamen auch etwas aromatischer und schärfer. Allerdings spricht nichts dagegen, wenn Sie das ungefilterte Öl anwenden, wie ein gefiltertes Öl.

Unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl in Al-Baraka-Qualität können Sie pur einnehmen oder auch zur Verfeinerung von den verschiedensten kalten Speisen verwenden. Die leichte Schärfte durch die Schweb- und Trübstoffe sowie Schwarzkümmelsamen-Reste brennt aber nicht nach, so dass Sie mit unserem ungefilterten und naturreinen Schwarzkümmelöl nichts falsch machen können.

Kochen und Backen mit Schwarzkümmelöl

Am besten ist unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl natürlich zur Verfeinerung von kalten Speisen geeignet. So kann es seinen aromatischen, leicht scharfen Geschmack am besten entfalten.

Doch auch zum Kochen und Backen können Sie ungefiltertes Schwarzkümmelöl verwenden. Aufgrund des niedrigen Rauchpunkts von 90 ° C ist das Öl jedoch nicht zum Braten geeignet. Es spricht jedoch nichts dagegen, wenn Sie Eintöpfe oder auch Soßen mit unserem Schwarzkümmelöl verfeinern oder wenige Tropfen davon zu Brot- oder Brötchenteig geben. Bedenken Sie dabei lediglich, dass Sie nicht zu viel von dem aromatischen Öl zu verwenden, um die kalten und warmen Speisen oder auch Backwaren nicht zu stark zu aromatisieren.

Bevor Sie unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl verwenden, sollten Sie die Flasche gut schütteln, um die Schwebstoffe und Schwarzkümmelsamen-Reste gut im Öl zu verteilen.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl zur Pflege von Haut und Haaren?

Schwarzkümmelöl eignet sich nicht nur zum Einsatz in der Küche, sondern wird oft auch bei Problemen mit Haut und Haaren empfohlen. Schon Königin Nofretete verwendete das Öl für ihre Schönheit, auch bei der Königin von Saba kam es zum Einsatz.

Mittlerweile ist bekannt, dass Schwarzkümmelöl sowohl für die Haut als auch für die Haare positive Eigenschaften mitbringt. So können Sie es bei Juckreiz ebenso anwenden, wie zur Pflege entzündlicher Hautbereiche. Auch für eine straffe, glatte Haut kann unser unfiltriertes Schwarzkümmelöl sorgen. Ebenso lassen sich mit dem Öl die Haare pflegen, trockenes und brüchiges Haar sieht nach einer Behandlung deutlich gesünder aus. Zwar sind in ungefiltertem Öl Schwebstoffe und mitunter auch Schwarzkümmelsamen-Reste enthalten, allerdings lassen sich diese gut aus den Haaren ausspülen, so dass unser ungefiltertes Schwarzkümmelöl also auch für diesen Einsatzbereich verwendet werden kann.

Rezepte mit ungefiltertem Schwarzkümmelöl

Das Aussehen von ungefiltertem Schwarzkümmelöl ist etwas anders, als dies bei gefiltertem Öl der Fall ist. Doch gerade deshalb eignet es sich durchaus gut für die Zubereitung von Salat-Dressings, denn es gibt diesen einen gewissen optischen Kick. Versuchen Sie es doch einfach mal mit dem folgenden Rezept:

Mischen Sie:

  • 1 Teelöffel Kräutersenf
  • 1 Teelöffel ungefiltertes Schwarzkümmelöl
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel frischen Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Salz, schwarzen Pfeffer

gut miteinander und geben Sie dieses Dressing über Ihren Salat.

Ungefiltertes Schwarzkümmelöl kann zudem als Würze in Suppen, Eintöpfe oder auch Soßen gegeben werden. Hierzu empfehlen wir Ihnen jedoch, das Öl erst in die jeweilige Speise zu geben, wenn diese zubereitet ist. Nutzen Sie das Schwarzkümmelöl also beispielsweise als Topping auf einer Kürbiscremesuppe, wenn Sie diese etwas herzhafter mögen. Auch beim Backen von Brot oder Brötchen können Sie problemlos einige Tropfen ungefiltertes Schwarzkümmelöl in den Teig mischen, um dem Brot oder den Brötchen ein besonders würziges Aroma zu verleihen. Hören Sie bei der Dosierung dabei am besten auf Ihr Bauchgefühl, verwenden Sie bei ersten Versuchen vielleicht noch nicht so viel ungefiltertes Schwarzkümmelöl, um die Speisen nicht zu überwürzen.